DIE ECODESIGN VORAUSSETZUNGEN

Die Ecodesign und Energielabel-Bestimmung wird Gesetz

Rechtlich vorgeschriebenes Energielabel für gewerbliche Kühlgeräte tritt zum 01. Juli 2016 in Kraft.

Die Label-Kennzeichnung basiert auf dem bereits bekannten Buchstabensystem von A bis G, wobei A die energieeffizientesten Produkte kennzeichnet. Die Voraussetzungen werden zum 01. Juli 2019 mit einer A+++ erweitert, wobei F und G entfallen.

RAHMENBEDINGUNGEN

Nicht unter die Kategorie „professional refrigerated storage cabinets“ (professionelle Kühllagerschränke) und damit nicht unter die Klassifizierung gemäß dieser Verordnung fallen Geräte wie z. B.:

  • Geräte zur Präsentation von Waren (Glastürschränke,Schauvitrinen, Kühlregale usw.)
  • Geräte mit externer Kälteversorgung
  • Offene Kühlgeräte (Selbstbedienungstheken, Regale)
  • Saladetten und Belegstationen
  • Spezialanfertigungen nach Kundenmassgaben
  • Einbaugeräte
  • Einfahr- und Durchfahrschränke
  • Geräte mit stiller Kälte
  • Tiefkühltruhen
  • Auftauschränke
  • Geräte, die keine Elektrizität zur Kälteerzeugung nutzen

DER ECODESIGN PR-EN 16825 ENERGIE-TEST

Der Ecodesign-Test PR-EN 16825 simuliert die Verwendung einer Kühleinheit in einer gewerblichen Küchenumgebung.

Die Ecodesign-Richtlinie zielt darauf ab, dass neu auf den Markt gebrachte Kühl- und Tiefkühlgeräte ab dem 01. Juli 2016 ein Minimum an Energieffizienz gewährleisten müssen. Damit wird das Verständnis der Energieeffizienz für den Nutzer erleichtert und die Platzierung energieeffizienter Geräte auf dem Markt beschleunigt.